logo hospiz leverkussen
 logo hospiz leverkussen

header pflege

Die Nummer für alle Fälle
02171–2123

Unsere Hilfsangebote

Patientenverfügung

Eine Patientenverfügung legt fest, wie eine medizinische Behandlung aussehen soll, wenn man selber entscheidungsunfähig geworden ist oder seinen Willen nicht mehr selber artikulieren kann. Seit Juni 2009 ist die Gesetzeslage wie folgt: Jede schriftlich abgefasste Verfügung ist verbindlich. Je konkreter sie abgefasst ist, desto hilfreicher ist sie für Angehörige und Ärzt:innen. Eine vorhergehende Beratung mit der/m behandelnden Ärztin/Arzt ist deshalb sehr sinnvoll.

Hilfe bei der Abfassung bekommen Sie im Hospiz-Büro (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), bei Ärzt:innen oder Jurist:innen. Auch online stellen zahlreiche Organisationen und Einrichtungen Informationen zur Verfügung, zum Beispiel auf den Websites Justiz-Online (NRW), des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz, des Zentrums für angewandte Ethik oder der Deutschen Stiftung Patientenschutz.
Die Website des Malteser Hifsdiensts e.V. bietet ein Ergänzungsdokument zu COVID-19 an, das die Patientenverfügung erweitert.